Schmerz, Träume, Breaking Dawn, Trägheit, Fressi

Irgendwas passiert nur nachts mit meinen Zähnen. Schon wieder wurde ich von einem unerträglichen Schmerz „geweckt“ (es war eine Art orientierungsloses Teilbewusstsein), um mich dann für einige endlose, qualvolle Minuten leise jammernd auf meinem Bett herumzuwälzen. Keine Ahnung, wie  ich wieder eingeschlafen bin, jedenfalls war mein nächstes Vergnügen ein ekliger Albtraum, in dem –wie ebenfalls nicht selten in letzter Zeit- eine ekelhafte Spinne vorkam. Sie war genauso geformt, genauso fett, genauso bedrohlich, genauso schwarz, genauso nah und genauso giftig wie die letzte. (Vom Typ her etwa wie diese hier: http://www.schulbilder.org/spinne-t7282.jpg )Nur, dass die letzte aus einem schwarzen, wertvollen Metall bestand und  irgendwie an ihren Gliedern mit Diamanten besetzt war, aber trotzdem lebendig. Die von letzter Nacht war „normal“ und saß auf einem Zaun, ich konnte meine Augen nicht vor ihr abwenden, obwohl ich weglaufen wollte. Dann kam ein kleines Mädchen, das anfing, auf den Zaun zu klettern. Ich war entsetzt und wollte sie warnen, aber ich konnte nicht. Wie vorrauszusehen war, hat das Mädchen direkt in einen Spinnfaden gegrapscht, und danach auch die Spinne registriert. Sie ist vom Zaun gesprungen und netterweise in meine Richtung gerannt, natürlich ist SIE den Faden losgeworden, aber nur, weil er an dann MIR hing -.- Die Trulla hat mich an eine Rotzblage erinnert, mit der ich in der 1. Klasse war. Naja, zum Glück bin ich aufgewacht, bevor mir die Spinne zu Nahe kommen konnte.
Als ich dann wach war, hab ich damit weitergemacht, Breaking Dawn zu lesen.  Ich bin fast fertig, auf Seite 650 oder so, und einigermaßen enttäuscht. Ich kann nicht einmal sagen, warum. Vielleicht misfällt mir Bella in ihrer neuen Rolle als bewundernswerte Alleskönnerin. Ich mochte die durchschnittliche, tollpatschige, unsichere, menschliche und unverheiratete (!) Bella. Die, die noch nicht alles hatte, was sie wollte, bzw. noch mehr. (Ich weiß, es sieht eine Zeit lang aus, als würde sie alles verlieren, aber trotzdem) War irgendwie sympathischer.
Außerdem mag ich Renesmee kein bisschen. Weder ihren Namen, noch die Tatsache, dass sich Jacob auf sie geprägt hat, oder die, dass sie erst ein paar Monate alt ist, aber vom körperlichen Entwicklungsstand schon 4-5 Jahren entspricht und vom geistigen noch mehr. Alles mal wieder ZU perfekt und ZU unwahrscheinlich. Aber naja. Ist ja noch ca. ein Seitenstapel von einem Zentimeter zu lesen, vielleicht wird es noch besser.
Dann hab ich irgendwann gefrühstückt, ferngesehen, Mittag gegessen, einen Spaziergang mit dem Hund gemacht, etwas (!) aufgeräumt und gebadet. Ganz unbesonders. Mein Fressproblem hab ich übrigens NICHT im Griff.  Noch genauso schlimm.

 

Frühstück: 1 Stück Apfelkuchen
Zwischendurch: 4 Hanuta oder so
Mittag: 2 Toasts (1x belegt mit Tomatensalat, 1x mit Honig) und 1 Tasse Kartoffelbrei
Zwischendurch: paar Kekse, 1 Kakao, 1 Banane
Abendbrot: 1 Brötchen (1x Tomatensalat, 1x Köse) und 1 Scheibe Brot (Teewurst)

Very mies. Zum ausflippen bin ich zu faul. Arrrgh! Furchtbar xD Morgen wieg ich bestimmt 57kg und hab dann ‘nen BMI von 19,5 oder so, was ja mehr als ok ist, aber für mich deutlich über der Grenze.
Naja, morgen mach ich es besser, wenn auch nur ein bisschen. Zu hohe Ziele funktinieren bei mir grad eh nicht.

Naja, ich wird jetzt mal schön Zahnschmerzen celebrieren und weiterlesen.
Gn8

6.10.08 19:57
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de